Institut für politikwissenschaftliche
Forschung und Beratung

Das IFB bietet Forschungsleistungen zu politik- und sozialwissenschaftlichen Themengebieten an und konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte:

  • Vergleichende Forschung (z.B. lokale Politik, Bürgerbeteiligungsformen, Ländervergleiche)
  • Zivilgesellschaftliche Entwicklungen / Fragestellungen / Problemstellungen (z.B. Bürgerbeteiligung, soziale
    Netzwerke, ehrenamtliches Engagement, Aufwertung lokaler Gemeinschaften)
  • Kommunalpolitik (z.B. regionale Konfliktforschung, regionale Projektionen, lokalpolitische Handlungsfelder,
    (De-)Zentralisierung kommunalpolitischer Entscheidungen, politisches Handlungsfeld: ländlicher Raum)
  • Städtische und regionale Frage- und Problemstellungen (z.B. Wohnen und Stadtteilentwicklung, berufliche
    und soziale Integration, öffentliche und soziale Dienstleistungen, Lebensqualität im Wohnumfeld)

Ein wesentliches Merkmal des IFB ist, dass seine Forschungen einem ganzheitlichen Ansatz folgen, sowie interdisziplinär und empirisch ausgerichtet sind. Hier werden schwerpunktmäßig die Bereiche der Lokal- und Regionalpolitik sowie der Landes- und Bundespolitik erforscht. Für unsere Auftraggeber werden Frage- und Problemstellungen aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht sowie nach unterschiedlichen Gesichtspunkten analysiert. Aus diesen Ergebnissen werden dann verschieden gestaltete Problemlösungen erstellt.

Die Forschungs- und Projektarbeit umfasst, auf der Grundlage der hierfür nutzbaren qualitativen und quantitativen Auswertungs- und Analysemethoden, die Durchführung von:

  • qualitativen Interviews und Expertengesprächen
  • Stichproben, demoskopischen und repräsentativen Erhebungen
  • Befragungen
  • Analysen konventioneller und digitaler Medien
  • Case Studien in öffentlichen wie privaten Einrichtungen und Betrieben

 Ein weiterer Schwerpunkt des IFB ist seine methodische Grundlagenforschung. Hier erfolgen:

  • Methodisch orientierte Studien (z.B. Sekundäranalysen, Integrationsstudien und Simulationen)
  • Analysen zu politischen wie sozialen Fragestellungen und Planungsproblemen
  • Evaluationsstudien

Je nach Notwendigkeit erfolgt eine Erweiterung der genannten Untersuchungs- und Forschungsmethoden um Moderations-, Meditations- und Simulationsmethoden.

Zu diesen Forschungskompetenzen bietet das IFB auch eine indirekte Unterstützung und Begleitung an. Hierbei erbringt das IFB mit seinem Beratungs- und Fortbildungsangebot Drittleistungen für Auftraggeber, die im Rahmen eigener Forschungsprojekte Unterstützung benötigen. Als solches ist die Beratung und Unterstützung bei Evaluations- und Qualitätssicherungsverfahren, bei der Erarbeitung von Forschungsdesigns, bei Planspielexperimenten und Simulationen möglich.  Auch eine Unterstützung bei der Projektdurchführung als Ganzes kann von uns erbracht werden.

Darüber hinaus kann das IFB die Auswertung von nationalen und internationalen Fachmedien sowie der Tagespresse übernehmen. Die Ergebnisse dieser Auswertungen werden den Auftraggebern dann in aufbereiteter Form zur Verfügung gestellt.

Durch seine vielfältige methodische Ausrichtung ist das IFB umfassend auf die unterschiedlichsten Beratungs- und Forschungsansprüche seiner Auftraggeber eingestellt. Das IFB ist somit in der Lage umfangreiche Dienstleistungen aus einer Hand zu erbringen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.